SATURNDUST – RLC LP

24,00 

delivery time: 3-4 days

Only 1 left in stock

Der Bandname passt, denn irgendwie so verloren und zeitlos zäh wie der Kosmos wirkt auch der Spacedoomsound von SATURNDUST aus Brasilien. Die Samba Lebensfreude des brasilianischen Jetset weicht hier einer Klanghölle, die über die wütenden und blasphemischen Thrash – und Deathmetaleruptionen von schmutzigen Favelabewohnern hinausgeht, wie man sie von den Dschungelthrashlegionen á la SEPULTURA, SARCOFAGO, GENOCIDIO, HOLOCAUSTO und ähnlichen Brüdern der 80er her kennt.

SATURNDUST sind derb, sehr derb. Ihre klassischen Doomriffs werden noch weiter verlangsamt dargeboten und mit Klängen aus dem Synthesizer vereint, die eine kosmische Atmosphäre schaffen und vielleicht sogar einen ganzen neuen Kosmos entstehen lassen. Der Urknall mit Blastbeats im ersten Song, irgendwo in der Mitte dessen und das wütende Schreien darüber im besten Sludgestil, werden sicherlich für die Entstehung einer neuen Welt gesorgt haben und sei es in unserer Fantasie. Das zähe, brodelnde Kriechen der pechschwarzen Riffs – mit diesen surrenden, wabernden Synthesizern dazu – ist für den Hörer eine komplett trippige Erfahrung. Dass die Band dabei sogar sowas wie Ansätze von Melodien ins Spiel bringt, macht ihre Musik zumindest ein wenig menschlicher. Der kranke Gesang zwischen Heldentenor und wütendem Hardcorepunkkreischen bringt noch mehr Gefühle ein, macht das Endergebnis jedoch nicht weniger verstörend. Zuweilen wogen die Passagen wie ein vom Sturm aufgewühlter Ozean, die Abwechslung ist also schon gegeben, auch wenn alles wie eine einzige Klangwand vor Dir steht. Manchmal glaubt man auch, in einer alten Werkshalle voller riesiger halb verrosteter und doch arbeitender Maschinen zu sein. Infernalisch ist das der richtige Ausdruck. (streetclip.de – Sir Lord Doom)

Additional information

Weight 1.002 kg